Über uns  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Sie befinden sich hier: NATURA_2000

NATURA 2000 -

 

Schutz der biologischen Artenvielfalt

  • Logo NATURA2000
  • Logo Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg

Jedes Jahr verschwinden rund 27.000 Tier- und Pflanzenarten von der Erde. Dieser Verlust ist unwiederbringlich und gefährdet die Lebensgrundlagen des Menschen. Hauptursache ist die Zerstörung von Lebensräumen durch industrielle Landwirtschaft und Siedlungsflächen. Der Klimawandel wird die Auswirkungen künftig noch verstärken.

 

Vielfältige ökologische Prozessen sichern unsere menschliche Existenz.Ein bekanntes Beispiel ist die Bestäubung unserer Kulturpflanzen durch Insekten. Bienenvölker etwa sorgen durch Bestäubung für eine Wertschöpfung von 2 bis 4 Mrd. Euro allein in Deutschland.
Zerstören wir die biologische Vielfalt, berauben wir uns und künftige Generationen wichtiger Entwicklungsmöglichkeiten. Etwa 75 Prozent aller Arzneimittel werden aus Pflanzen, Tieren oder mikrobiotischen Organismen gewonnen werden.

Das europäische Schutzgebietssystem NATURA 2000 stellt eine umfassende Strategie gegen den Verlust der Artenvielfalt dar. Hier werden unterschiedliche Schutzmaßnahmen sinnvoll koordiniert. Ziel ist es, den weiteren Verlust an biologischer Vielfalt zu stoppen.

Wirtschaftliche und soziale Belange der Menschen in den NATURA 2000-Gebieten werden dabei berücksichtigt, die Land- und Forstwirtschaft wird als Partner aktiv eingebunden.

Denn menschliche Nutzung muss kein Widerspruch zum Naturschutz sein: Viele traditionelle Kulturlandschaften in Europa sind erst durch Bewirtschaftung im Einklang mit der Natur so wertvoll geworden.

Naturschutz ist kein Selbstzweck. Vor allem für uns Menschen selbst ist der Schutz der Artenvielfalt überlebenswichtig. Deshalb bitten wir Sie um Verständnis und Unterstützung für die Ziele und Anliegen der Schutzmaßnahmen in den Natura 2000 Gebieten.
Wiesenhang Märkische Schweiz, Foto: Peter Churfürst